aktuell: Frühjahrsmüdigkeit – hilfreiche Tipps

fotolia_82073617Der menschliche Körper hat zu Beginn des Frühjahrs jede Menge zu tun. Der Winter hat gerade dazu eingeladen sich körperlich bequem einzurichten und möglichst wenig zu leisten. Der „Winterschlaf“ war äußerst angenehm die zugeführte Kalorienzahl kann dann schon mal höher ausfallen und führt in vielen Fällen zur Gewichtszunahme. Die schwerfällig macht. Der Körper ist einfach müde und die Leistungsbereitschaft sinkt. Der Wetterumschwung macht empfindlichen Personen außerdem zu schaffen.

file:///C:/Users/user/Website/Bilder/fotolia_82073617.jpg

Die Frühjahrsmüdigkeit ist keine Erkrankung sondern eher ein unangenehmer Zustand des Körpers der verändert werden kann. Doch an dieser Stelle ist Vorsicht geboten. Dauert der Zustand länger an und greifen aktive Maßnahmen nicht ein, sollte medizinischer Rat in Anspruch genommen werden.

Der Frühjahrsmüdigkeit kann man entkommen indem man aktiv und kontinuierlich sein Ziel verfolgt. Benötigt wird ein gesundes Maß an Disziplin und Motivation. Die Naturheilkunde beherbergt verschiedene Möglichkeiten die einzeln oder in Kombinationen eingesetzt werden können. Folgende Therapien haben sich bewährt.

Dr. Schüßler Salze
z.B. Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Nr. 5 Kalium phosphoricum D6,
Nr. 6 Kalium sulfuricum D 6

Vitamine z. B das Vit D und die B-Vitamine als Injektion oder in Tablettenform.

Homöopathie als Komplex- oder Einzelmittel.

Fünf Elemente Ernährung.

Wechselduschen, Fasten und Entschlackungsmethoden.

Bewegung an der frischen Luft, geschützte Sonnenbäder,

Entspannungsübungen z.B. Meditation, Muskelentspannung nach Jacobsen.

Bürstenmassagen, Massagen insbesondere die Fußreflexzonenmassage.

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.