Schlafstörungen Erkrankung Gesundheit Einschränkung

Schlafstörungen als Symptom einer psychischen oder körperlichen Erkrankung
Wenn der Mensch durch Schlafstörungen in seiner Gesundheit beeinträchtigt wird, handelt es sich um Einschlaf und/oder Durchschlafstörungen.


Schlafstörungen tragen dazu bei, dass eine Einschränkung des gesundheitlichen Befinden am Tage stattfindet.

Um Einschlafstörungen handelt es sich wenn die Zeit bis zum einschlafen länger als 30 Minuten andauert, und Durchschlafstörungen zeichnen sich durch einmaliges oder häufiges Aufwachen, zu unterschiedlichen Zeiten in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden aus. Der Schlaf ist unruhig (hin und herwälzen), wird von Albträumen, oder Träumen mit unangenehmen Inhalten begleitet. Häufig wird der Patient durch den so genannten Nachtschweiß wach. Schlimmstenfalls bleibt das erneute Einschlafen aus. Auch das Schlafwandeln und das Sprechen im Schlaf sind mit verantwortlich für einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus. Betroffen können alle Altersklassen sein.

Zu den psychischen und körperlichen Ursachen der Schlafstörungen zählen:
– Schwangerschaft und Stillzeit
– Schmerzen
– Schnarchen
– Erkrankungen der inneren und äußeren Organe
– Ärger, Sorge, Nachdenklichkeit, Grübeln, Frustration, Stress der länger besteht, Leistungsdruck, Geldsorgen, Heimweh
– Ernährungsfehler, Alkohol, Nikotin, Drogen

Betroffen können alle Altersschichten vom Säugling bis in das hohe Alter, und alle Berufsgruppen sein.

Symptomatisch sind Palpitationen (Herzklopfen, Herzschlagen, Herzjagen, Herzrasen), Müdigkeit, Unruhezustände, Gereiztheit, Kopfschmerzen, Schwindel, verschwommenes Sehen, Konzentrationsstörungen, Tinnitus (Ohrensausen, Ohrenklingeln, Ohrenpfeifen) Obstipation (Verstopfung), Beklemmungsgefühl im Thorax (Bruskorb) und Rückenschmerzen zu beobachten und schränken den Patienten in seiner Lebensqualität ein.

Um Schlafstörungen ordentlich zu behandeln werden verschiedene Untersuchungen unbedingt erforderlich und notwendig sein um eine schwere oder bösartige Erkrankung im Vorfeld auszuschließen.

Kann dies ausgeschlossen werden, sollte langfristig, auf eine gesunde Lebensführung mit Bewegung, vollwertiger Ernährung, angemessener Gestaltung im Beruf und in der Freizeit, Wert gelegt werden um ein körperliches, seelisches und geistiges Fundament zu schaffen.

Therapeutisch werden Körper und Ohrakupunktur, die chinesischen und westlichen Heilkräuter, die Ernährung nach den 5 Elementen, Bachblütenessenzen, Biochemie nach Dr. Schüssler, Homöopathie und die Muskelentspannung nach Jacobsen eingesetzt.

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.