Naturheilkunde die Alternativmedizin

Naturheilmittel, Naturheilverfahren/Naturheilweisen und Naturheilkunde sind bekannte Begriffe. Häufig werden diese Begriffe mit dem Beruf des Heilpraktikers in Verbindung gebracht.

Ein beachtlicher Teil der menschlichen Bevölkerung hat eigene positive Erfahrungen mit der Naturheilkunde gemacht. Dieser Anteil wird zukünftig nicht auf die Heilkraft der Natur verzichten.

Naturheilkunde gleichbedeutend mit Alternativmedizin
Es ist die Lehre von der Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten.

Naturheilmittel
Naturbelassene Heilmittel aus der Natur entnommen. Natürliche Heilmittel sind Pflanzen und Heilquellen. Therapeutisch werden Licht, Luft, Wärme und Kälte eingesetzt. Naturheilmittel waren die ersten Arzneien die der Mensch testete.

Naturheilverfahren / Naturheilweisen
Der richtige Einsatz von Naturheilmitteln. Naturheilverfahren verfolgen das Ziel die natürliche Ordnung im Organismus durch Schonung, Kräftigung und Normalisierung wieder herzustellen.

Klassische Naturheilverfahren

  • Pflanzenheilkunde
  • Ernährungstherapie mit Vollwerternährung und speziellen Diätformen ( Schroth-Kur, Mayr-Kur, therapeutisches Fasten)
  • Ordnungstherapie bedeutet Psychotherapie und Bewegungstherapie (allgemeine körperliche Aktivität, Spiel und Sport, passive und aktive Physiotherapie, Massagen manuelle Medizin)
  • Hydro- und Thermotherapie mit Waschungen, Güsse, Teilbäder, Wickel und Packungen, Überwärmungsbäder, Sauna, Dampfbäder
  • Klimatherapie – Aufenthalt im Schonklima, Heilquellen,

Erweiterten Naturheilverfahren

  • Ab und Ausleitungsverfahren,
  • mikrobiologische Therapie
  • Neuraltherapie

Wie wirken naturheilkundliche Therapien Durch gesetzte Reize soll im Körper die Natur günstig beeinflusst werden indem sie Selbstregulierende Prozesse in Gang setzen. Der kranke Organismus wird zur Mitarbeit aktiviert.

Welche Personengruppen werden naturheilkundlich behandelt?
Schwangere Frauen, stillende Mütter, Kinder und Jugendliche, Erwachsende, alte Menschen.

Welche Erkrankungen werden mit Hilfe der Naturheilkunde behandelt?

  • Knochenbrüche, Arthrose, Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung, Überbein, Fibromyalgie, HWS-Syndrom, BWS-Syndrom, Lumbalgien
  • Tennis-und Golferellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, rheumatoide Arthritis, Herz-Kreislauferkrankungen, Herzrhythmusstörungen
  • Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Arterienverkalkung, Venenentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Schnupfen, Rachenentzündung
  • Bronchitis, Asthma bronchiale, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Magenschleimhautentzündung, Magengeschwür
  • Colitis ulcerosa, Morbus Chron, Reizdarm, Hämorrhoiden, Gallensteine, Fettleibigkeit, Fettsucht, Diabetes mellitus Typ 2, Fettstoffwechselstörung
  • Gicht, Harnweginfekte, Nierensteine, Menstruationsstörungen, Brustdrüsenentzündung, Wechseljahresbeschwerden, Neurodermitis
  • Schuppenflechte, Nesselsucht, Akne, Schilddrüsenvergrößerung, Schilddrüsenüberfunktion, Schilddrüsenunterfunktion, Eisenmangel
  • Mandelentzündung, Lymphödem, Allergien, Abwehrschwäche, Autoimmunerkrankungen, Polyneuropathie, Migräne, Kopfschmerz
  • Trigeminusneuralgie, Gerstenkorn, Tinnitus, Mittelohrentzündung, Karbunkel, Herpes, Gürtelrose, Pilzbefall, Konzentrationsstörungen, depressive Störungen
  • Angsstörungen, Raucherentwöhnung, Schlafstörungen, zur Erhaltung geistiger und körperlicher Vitalität, Osteoporose.

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.